Logo YaSM-Support
 Kontakt |  +49 8382 2809303 |  YaSM Support (English)
Login - Neues Ticket

YaSM-Community-Foren  >  Das YaSM-Framework und Service Management Best Practice

Capacity-Management-Prozess

Die meisten bestehenden Service-Management-Frameworks und -Standards enthalten einen Capacity-Management-Prozess (z.B. finden wir einen solchen Prozess in ITIL® und ISO 20000). Aber unserer Erfahrung nach finden viele Anwender das Konzept schwer verständlich.


Der Grund dafür liegt, wie wir meinen, in der Art, wie der Prozess dargestellt wird. In den ITIL-Büchern wird Capacity Management beispielsweise als Prozess im Service Design beschrieben, aber gleich zu Beginn wird gesagt, dass sich der Prozess "über alle Phasen des Service Lifecycle erstreckt". Damit ist es nicht leicht, sich vorzustellen, wie ein solcher Prozess in der Praxis genau aussehen soll.


In YaSM haben wir beschlossen, dass Capacity Management kein eigener Prozess sein muss. Stattdessen behandeln wir die Service-Kapazität als einen Aspekt eines Service, der z.B. dann berücksichtigt werden muss, wenn wir die Service-Strategie entwickeln oder wenn wir Services definieren und implementieren. Während des Service-Betriebs müssen wir die Service-Kapazität und -Performance messen. Falls die Service Levels nicht den Erwartungen entsprechen, müssen wir entsprechende korrigierende Maßnahmen einleiten.


Damit ist in YaSM ganz klar verständlich, wie Service-Kapazität und -Performance (und Service Levels im Allgemeinen) gemanagt werden können, indem wir entsprechende Aktivitäten in den Service-Lifecycle-Prozessen vorsehen. Diese Vorgehensweise in der Praxis umzusetzen ist nicht allzu schwer.


--

Stefan (Moderator, YaSM-Community)

Anmelden oder registrieren um einen Kommentar zu veröffentlichen

 

Suchen: