Logo YaSM-Support
 Kontakt |  +49 8382 2809303 |  YaSM Support (English)
Login - Neues Ticket

YaSM-Community-Foren  >  Das YaSM-Framework und Service Management Best Practice

Behandlung von Beschwerden in YaSM

Hallo,


folgende eine einfache Frage, um mit dem Portal vertraut zu werden. Natürlich werden die ausgelieferten YaSM-Prozesse angepasst, doch die Auslieferversion trägt zum Verstehen bei; deshalb folgende Frage:


In LP4.6.2 wird eine Beschwerde an einen "Kundenbeziehungsmanager geschickt", der "Melder informiert" und dann auf Status "zurückgewiesen" gesetzt.

Sollte der Status nicht auf "offen" verbleiben, damit der Folgeprozess SP3.3 (mit einer "offenen" Beschwerde) angetriggert wird?


Danke und Gruß

Bodo Krause-Traudes 

1 Kommentar

Der Ablauf ist so gemeint, dass eine Beschwerde (genauer gesagt, ein "Beschwerde-Record") an den Kundenbeziehungs-Manager gesendet wird. Der zuvor bereits angelegte Incident- oder Service-Request-Record soll an dieser Stelle jedoch auf "zurückgewiesen" gesetzt werden, da es sich ja herausgestellt hat, dass kein Incident oder Service Request vorliegt, sondern eine Beschwerde.


An den Kundenbeziehungs-Prozess soll in der Tat eine offene Beschwerde gehen - und so ist es auch. Man kann das oben im Diagramm bei den Outputs sehen, dort geht ein "Beschwerde-Record (Angelegt)" zum nachfolgenden Kundenbeziehungs-Prozess.


Zugegeben, das ist vielleicht etwas schwer zu verstehen, wir könnten das beim nächsten Update des Prozessmodells mit einem Kommentar unter der Aktivität verständlicher machen.


Schöne Grüße,

Stefan Kempter


--

Stefan (Moderator, YaSM-Community)

Anmelden oder registrieren um einen Kommentar zu veröffentlichen

 

Suchen: